Polizeimeldungen

Schwarzfahrer greift Fahrgast an

Wiesbaden, Bahnhofstraße, 17.01.19, 19:48 Uhr,

Am Abend des gestrigen Donnerstages kam es im Bus der Linie 4 in Höhe des Bahnhofes zu einer Körperverletzung, aufgrund derer der Geschädigte in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Über die ESWE-Verkehrszentrale wurde der Polizei eine Auseinandersetzung mehrerer Personen im Bereich des Bussteiges B am Hauptbahnhof gemeldet. Eine Streife des 1. Polizeireviers konnte vor Ort aber feststellen, dass sich der Vorfall bereits im Bus zugetragen hatte und der vermeintliche Täter geflüchtet war. Nach ersten Erkenntnissen wurde ein 26-Jähriger Mann aus Wiesbaden zuvor von Fahrausweisprüfern dabei erwischt, ohne gültigen Fahrschein unterwegs gewesen zu sein und war hierdurch verärgert. An der Haltestelle des Bahnhofes wollte er den Bus wieder verlassen, wozu ihm ein 69-jähriger Fahrgast Platz verschaffte. Im Vorbeigehen soll der 26-Jährige, laut Zeugenaussagen, dem Mann scheinbar grundlos mit dem Ellenbogen gegen den Hinterkopf geschlagen haben und dann in unbekannte Richtung geflüchtet sein. Aufgrund der wenige Augenblicke vorher stattgefunden Kontrolle konnten die Personalien des nun Beschuldigten noch vor Ort ermittelt werden, angetroffen wurde er in der Nacht jedoch nicht mehr. Er wird sich nun einem Ermittlungsverfahren stellen müssen. Der 69-Jährige stürzte aufgrund des Schlages und wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

 

 

Unfall auf Tank- und Raststätte

02.01.19, 08:46 Uhr, BAB3, T&R Bad Camberg-Ost,

 

(br) Nach einem Verkehrsunfall auf einer Tank- und Raststätte bei Bad Camberg musste gestern Morgen für Bergungsmaßnahmen zeitweise die Abfahrt Bad Camberg in nördlicher Fahrtrichtung gesperrt werden. Auf dem Gelände der Tankstelle kam es aus noch nicht geklärten Umständen zum Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem kleineren LKW. Infolge dessen geriet der LKW gegen einen dortigen Fahrbahnteiler und musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Für die Aufräumarbeiten war die Anschlussstelle Bad Camberg für etwa eine Stunde gesperrt.

 

Einbrecher in zwei Wohnungen eingestiegen

02.01.19, 09:00 - 20:45 Uhr, Wiesbaden, Am Lindenborn,

 

(br) Im Verlauf des Mittwochs sind Einbrecher in Auringen in zwei Wohnungen des selben Hauses eingedrungen und haben hochwertige Uhren gestohlen. Wie der Polizei noch am Abend mitgeteilt wurde, haben sich die Täter durch das Aufhebeln eines Fensters und einer Terrassentür Zugang zu den beiden Wohnungen verschafft. Aus den Räumlichkeiten haben sie dann mehrere hochwertige Uhren entwendet und konnten unerkannt fliehen. Die Fälle belegen erneut, dass die meisten Einbrecher durch das Aufbrechen abgewandter oder versteckter Fenster und Türen in Wohnungen und Häuser gelangen. Gerne schauen sich unsere Fachleute Ihre Immobile an und geben Ihnen wertvolle Tipps zur Vorbeugung gegen Einbrüche. Die Polizeiliche Beratungsstelle erreichen Sie in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-1616.

   

Auseinandersetzung in Gaststätte

02.01.19, 23:59 Uhr, Wiesbaden, Bahnhofstraße,

 

(br) Kurz vor Mitternacht kam es gestern Abend zu einer Auseinandersetzung in einer Gaststätte in der Bahnhofstraße, bei der zwei Personen verletzt wurden. Ein 37-jähriger Mann betrat die Gaststätte und griff aus noch nicht ermittelten Gründen den 39-jährigen Betreiber des Lokals mit Faustschlägen an. Dieser wehrte sich daraufhin ebenfalls mit Schlägen und verletzte den Angreifer zudem mit einer Glasflasche. Eine alarmierte Streife konnte den 37-Jährigen Mann in der Gaststätte festnehmen und nahm ihn anschließend in Gewahrsam. Die weiteren Ermittlungen werden vom 1. Polizeirevier übernommen. Hinweise zur Tat können unter (0611) 345-2140 mitgeteilt werden.

 

Sachbeschädigung auf Fußballplatz festgestellt

31.12.18 - 01.01.19, 11:30 - 16:30 Uhr, Wiesbaden, Auringer Straße,

 

(br) Unbekannte Täter haben in der Zeit von Silvester bis Neujahr den Kunstrasenplatz des Nauroder Sportplatzes durch Feuerwerkskörper beschädigt. Nach Angaben des Platzwartes haben vermutlich mehrere Unberechtigte den Platz betreten, um sich dort aufzuhalten und Alkohol zu konsumieren. Ihre mitgebrachten Glasflaschen haben sie im Anschluss mit Feuerwerkskörpern gesprengt, sodass Glassplitter auf etwa 40 qm verteilt wurden und durch die Hitze Brandflecken entstanden. Zur Vermeidung von Verletzungen durch Glassplitter ist nun eine aufwendige Reinigung des Kunstrasenplatzes nötig. Hinweise zu einer möglichen Personengruppe, die sich in der Zeit am Sportplatz aufhielt, nimmt das 4. Polizeirevier unter (0611) 345-2440 entgegen.

   

Seite 3 von 64












Webdesign by Webgau.de | Support by Forum | XHTML & CSS Valide

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Wenn Sie mehr ehrfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Informationen zum Datenschutz.

Ich akzeptiere Cookies dieser Webseite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk