Citynews

Festliche Eröffnung der Internationalen Maifestspiele 2016

Samstag, 30. April, 18.30 Uhr, Foyer des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden:

 

Gemeinsame festliche Eröffnung der Internationalen Maifestspiele 2016 durch das Land Hessen und die Landeshauptstadt Wiesbaden. Grußworte sprechen Oberbürgermeister Sven Gerich, Staatssekretär Ingmar Jung, Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, sowie Theaterintendant Uwe-Eric Laufenberg.

 

Die Leitung für die musikalische Eröffnung „Rheinische Kirmestänze“ (Bernd Alois Zimmermann) hat Professor Gerhard Müller-Hornbach. Ausführende sind 13 Studenten der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Frankfurt am Main. 

 

Verkehrsbehinderungen in der Innenstadt am Mittwoch

Verkehrsteilnehmer müssen am morgigen Mittwochvormittag, 27. April, zwischen 9 und 12 Uhr wegen einer Kundgebung mit Verkehrsbehinderungen in der Innenstadt rechnen.

 

Der Demonstrationszug beginnt, wie die Versammlungsbehörde im Ordnungsamt mitteilt,  am Hauptbahnhof und bewegt sich über den Kaiser-Friedrich-Ring – Bismarckring – Dotzheimer Straße - Luisenstraße - Bahnhofstraße zum Bahnhofsvorplatz. Dort findet eine Kundgebung statt. Hierdurch kann es zu Verkehrsbehinderungen im Innenstadtbereich sowie zu zeitweiligen Straßensperrungen kommen.

 

Freizeitgelände Rettbergsauen öffnen am Freitag

Eine große bunte Palette an Sport- und Freizeitangeboten können Erholungssuchende ab Freitag, 22. April, auf den Rettbergsauen Schierstein und Biebrich erleben. Ein Gefühl von Urlaub, Ruhe und Erholung vermitteln die weißen Sandstrände und die Nähe zum Naturschutzgebiet mit seiner reichen Vogel- und Pflanzenwelt.

 

Aufgrund des Neubaus der Schiersteiner Rheinbrücke (A643), wird es zu Einschränkungen in der Erreichbarkeit der Freizeiteinrichtungen auf der Rettbergsaue kommen. Das Freizeitgelände ist ausschließlich mit der Personenfähre „Tamara“ zu erreichen; es besteht nach der letzten Fahrt der Personenfähre keine Möglichkeit mehr das Gelände zu verlassen; der Treppenabgang von der Schiersteiner Rheinbrücke zur Rettbergsaue ist gesperrt. Der Verbindungsweg zwischen den Freizeiteinrichtungen Rettbergsaue Biebrich und Rettbergsaue Schierstein ist ebenso gesperrt. Die Besucher müssen sich deshalb vor Fahrtantritt der Personenfähre entscheiden, welche der beiden Einrichtungen sie besuchen möchten. Während der gesamten Zeit der genannten Einschränkungen gilt deshalb der erweiterte Fahrplan für die Personenfähre „Tamara“. Die Öffnungszeiten der Rettbergsauen richten sich nach den Fahrzeiten der Fähre.

 

Weitere Informationen gibt es online unter http://www.wiesbaden.de/mattiaqua.

   

Schwimmbäder und Thermen schließen am Montag

Am Montag, 25. April, sind alle Einrichtungen von mattiaqua wegen eines Betriebsausfluges geschlossen.

 

Betroffen sind das Frei- und Hallenbad in der Hollerbornstraße 9, das Freizeitbad in der Mainzer Straße 144, das Hallenbad Kostheim in der Waldhofstraße 11, die Kaiser-Friedrich-Therme in der Langgasse 38 bis 40 sowie das Thermalbad Aukammtal in der Leibnizstraße 7. Ab Dienstag, 26. April, stehen die Einrichtungen wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten zur Verfügung. Weitere Informationen gibt es im Internet unter http://www.wiesbaden.de/mattiaqua.

 

Neuer Messeauftritt der Kongress- und Tagungsdestination Wiesbaden

Die Wiesbaden Kongressallianz und das Rhein-Main Congress-Center Wiesbaden (RMCC)  präsentieren sich gemeinsam an einem neu gestalteten Messestand auf der IMEX. Die internationale Fachmesse für Meetings, Incentives, Tagungen und Events findet von Dienstag, 19., bis Donnerstag, 21. April, in Frankfurt statt.

 

Unter der internationalen Marke „Convention Wiesbaden“ werden alle Kongress- und Tagungsangebote, Veranstaltungshäuser, Hotels sowie Dienstleistungen der Wiesbaden Kongressallianz vorgestellt. Die gemeinsame Präsentation von Kongressallianz und dem Rhein-Main Congress-Center erfolgt auf einer neuen und 40 Quadratmeter großen Standfläche. Die Gestaltung des Messestandes wurde neu vergeben. Dass die Firma Isinger + Merz GmbH aus Wiesbaden Nordenstadt den Zuschlag für die Gestaltung des neuen Standes erhielt, freut Wirtschaftsdezernenten Detlev Bendel ganz besonders: „Es ist schön, dass ein Wiesbadener Unternehmen mit der Gestaltung des neuen Messestandes dazu beiträgt, dass die Landeshauptstadt als Kongress- und Tagungs-Standort erfolgreich vermarktet wird.“

 

Das RMCC hat am Messestand einen gesonderten Bereich, in dem die Fachbesucher in virtueller 3D-Echtzeit das gesamte Veranstaltungshaus begehen können. Das neue RMCC, das 2018 den Betrieb aufnehmen wird, kann also heute schon besichtigt werden. Das Modell ist digital maßstabsgetreu aufgebaut und gewährt dadurch einen realen Blick ins Innere des Hauses. Das 3D-Modell, das kontinuierlich an den Entwicklungsstand des Bauprojektes angepasst wird, kommt auf Fachmessen zum Einsatz, aber auch bei Kundenveranstaltungen sowie bei individuellen Präsentationen.  

 

„Für den Messeauftritt sind bereits mehr als 100 Kundentermine vereinbart. Seitens der Wiesbaden Kongressallianz, deren Arbeit von der Wiesbaden Marketing GmbH organisiert wird, sehen wir der Messe nicht zuletzt aufgrund der im Tourismusjahr 2015 gestiegenen Nachfrage im Geschäftstourismus positiv entgegen“, sagt Martin Michel, Geschäftsführer der Wiesbaden Marketing GmbH. Am Mittwoch, 20. April, laden die Wiesbaden Kongressallianz und das RMCC gemeinsam zu einem „Wiesbaden-Empfang“ auf den neuen Messestand ein. Am Nachmittag treffen sich hier die Mitglieder und Partner der Wiesbaden Kongressallianz zum Get-together und zu Fachgesprächen mit Kunden aus der Kongress-, Tagungs- und Eventbranche sowie Vertretern der Fachpresse.

 

Hintergrund:
Im vergangenen Jahr erhöhte sich die Anzahl von Kongressen, Tagungen, Seminaren, Incentives und Events in der Landeshauptstadt um annähernd 6 Prozent auf 5.820 Veranstaltungen. Während in den Veranstaltungshäusern ein Minus von 6,4 Prozent zu verzeichnen war, was auf den Wegfall der alten Rhein-Main-Hallen und der Aufgabe des Marktgewölbes als Eventlocation Mitte vergangenen Jahres zurückzuführen ist, verbuchten die Kongress- und Tagungs-Hotels in Wiesbaden einen Veranstaltungsanstieg um knapp 10 Prozent. Die Veranstalter stammten zu 67 Prozent aus der Wirtschaftsbranche, wobei hier der Anteil aus dem Bereich der Dienstleistung und dem medizinischen Bereich am größten ausfällt. 82 Prozent der Veranstaltungen in den Hotels waren Tagungen, Konferenzen und Seminare. In den Veranstaltungshäusern fanden neben Kongressen und Tagungen auch hauptsächlich gesellschaftliche Ereignisse statt. Die Anzahl der gesamten Übernachtungen in Wiesbaden erhöhte sich im Jahr 2015 um 3,5 Prozent auf circa 1,2 Millionen Übernachtungen.

   

Seite 41 von 58












Webdesign by Webgau.de | Support by Forum | XHTML & CSS Valide

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Wenn Sie mehr ehrfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Informationen zum Datenschutz.

Ich akzeptiere Cookies dieser Webseite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk