Wildpflanzenmarkt in Wiesbaden

Die Umweltberatung Wiesbaden lädt zusammen mit dem Fachmarkt „NaturGartenWelt“ und der Wildpflanzengärtnerei „Wildes Kraut“ zu dem Vortrag „Lass es Summen“ am Donnerstag, 27. April, 18 Uhr, und dem anschließenden Wildpflanzenmarkt am Freitag, 28. April, und Samstag, 29. April, im Umweltladen, Luisenstraße 19, ein. Verkaufszeiten des Wildpflanzenmarktes sind am Freitag von 10 bis 18 Uhr und am Samstag von 10 bis 14 Uhr.

 

Der Vortrag „Lass es Summen“ mit Diplom-Biologin Sabine Kohlstadt und der Wildpflanzenmarkt vermittelten den Besuchern interessante Aspekte über Wildpflanzen und Wildblumen. Er befasst sich unter anderem mit der Bedrohung der Wildpflanzen und Ackerkräuter in Natur und Landschaft durch Pflanzengifte, Monokulturen und Versiegelungen. Wildpflanzen sind ein wichtiger Bestandteil im Ökosystem. Ohne Wildpflanzen gibt es keine Bienen und Hummeln und ohne sie keine Kirschen, Äpfel oder Erdbeeren. Wer etwas für die Blütenbestäuber tun möchte, pflanzt Wildblumen auf den Balkon oder ins Beet. Die Pflanzen sind robust, pflegeleicht und schaffen eine naturnahe grüne Oase direkt vor der Haustür.

 

Weitere Informationen zu der Veranstaltung gibt es unter wiesbaden.de/umwelt.

 












Webdesign by Webgau.de | Support by Forum | XHTML & CSS Valide

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Wenn Sie mehr ehrfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Informationen zum Datenschutz.

Ich akzeptiere Cookies dieser Webseite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk