Citynews

Informationen zur Baumaßnahme in Schierstein

Ab dem 2. Mai wird aufgrund der Erneuerung der Brücke über den Lindenbach in Schierstein, die Kettenbornstraße, im Bereich der Brücke, während der zweimonatigen Bauzeit, voll gesperrt.

 

Die Brücke wird als Stahlbetonkonstruktion neu hergestellt und erhält ein neues Geländer. Die Kettenbornstraße und Am Lindenbach werden für die Zeit der Baumaßnahme als Sackgassen ausgewiesen. Die Bewohner der Zehntenhofstraße, Am Lindenbach und Kettenbornstraße müssen mit Einschränkungen der Parkmöglichkeiten rechnen.

 

 

Zehn Jahre „Netzwerk55plus“

Unter dem Motto „Netze knüpfen – Vielfalt leben“ lädt das „Netzwerk55plus“ am Samstag, 6. Mai, von 11 bis 17 Uhr ins Nachbarschaftshaus Biebrich, Rathausstraße 10, ein.

 

Zum zehnjährigen Jubiläum stellt sich das Netzwerk im Rahmen eines Netzwerktages mit seinen Gruppenangeboten vor. Interessierte sind herzlich eingeladen.

 

 

Miryam M. Artschwager verstorben

Zeitung-Foto-klAm 11. April 2017 ist nach kurzer schwerer Krankheit Miryam M. Artschwager im Alter von 51 Jahren, die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Katholischen Verbände in Wiesbaden, verstorben.


Ihre Engagement im katholischen Bereich war sehr vielfältig, in der Kirchenchormusik, der Pfarrgemeinde, in der Stadtkirche Wiesbaden und im katholischen Verbandswesen.  Aktiv war sie im Bund der deutschen katholischen Akademikerinnen, im KKV, dem Verband der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung und bei der Kolpingfamilie Wiesbaden-Zentral. Sie war eine Zeitlang Vorsitzende der Pfarrgemeinde St. Bonifatius in ihrer alten Form und Mitglied des Stadtsynodalrates, das sich als Beratungsgremium des Stadtdekans versteht. Ökumenisch brachte sie sich auch in der EKSYN ein, dem gemeinsamen Gremium der Evangelischen und Katholischen Kirche in Wiesbaden.


Und natürlich bis jetzt, in der AG Katholische Verbände in Wiesbaden. Als dessen Vorsitzende betonte sie immer wieder die besondere Aufgabe und Bedeutung der Katholischen Verbände bei der Verkündigung der Frohen Botschaft. Auf die immer wieder aktuelle Wichtigkeit der Verbände als konstante, verlässliche, seit über 150 Jahren der Tradition verbundene Partner der Kirche hinzuweisen in der heutigen Zeit des Umbruchs in Kirche und Gesellschaft war ihr ein Herzensanliegen, so der stellvertretende Vorsitzende der AG Verbände Stefan Fink und der Ehrenvorsitzende Hartmut Röhrbein.

 

Das Osterrequiem wird am Mittwoch, dem 19. April 2017 um 19.00 Uhr in der Kapelle des St. Josefs-Hospitals Wiesbaden, Beethovenstraße 20, gefeiert.

   

Ausstellung „Menschendarstellungen und Abstraktionen“ im Rathaus

Der Kunstkurs der Volkshochschule Wiesbaden „Malen + Zeichnen im Museum Wiesbaden“ zeigt die Auseinandersetzung mit Werken früherer Ausstellungen des Museum Wiesbaden aus den Jahren  2014 bis 2016.

 

Die Ausstellung „Menschendarstellungen und Abstraktionen“ ist in der Zeit vom 25. April bis 5. Mai im Foyer des Rathauses, Schlossplatz 6, während der Öffnungszeiten – täglich von 7 bis 18.30 Uhr sowie samstags von 9 bis 15 Uhr - zu sehen. Die Vernissage ist am Freitag, 28. April, ab 18 Uhr. Vorgesehen sind Musikimprovisationen und Erläuterungen zu den Bildthemen.

 

 

StadtQuartiers-Tour durch den Kasteler Westen

Die Landeshauptstadt Wiesbaden arbeitet seit Anfang 2017 an einem integrierten Entwicklungs- und Handlungskonzept für den Kasteler Westen, mit dem Perspektiven für die zukünftige Stadtteilentwicklung aufgezeigt werden sollen. Aus diesem Anlass lädt das Stadtplanungsamt zu einer StadtQuartiers-Tour mit dem Fahrrad am Freitag, 21. April, ein; Treffpunkt ist um 17 Uhr am KranSand (ehemalig Kies Menz) unter der Theodor-Heuss-Brücke.

 

Die Planerinnen und Planer des Entwicklungskonzeptes wollen gemeinsam mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern das Stadtquartier Wiesbadener Straße erfahren und kennenlernen. Auf der Tour werden verschiedene Stationen angefahren, um die Entwicklung von wichtigen Orten sowie von Potenzialräumen im Umfeld der Wiesbadener Straße zu diskutieren: Neben dem ehemaligen Kies Menz-Areal sind dies unter anderem  der Rathenauplatz, die Wiesbadener Straße, das Clemens Areal und Kastel Housing, wo ein gemeinsamer Ausklang im Gemeinschaftsgarten geplant ist. Alle Interessierte sind eingeladen, mit zu radeln. Alternativ können auch die einzelnen Stationen zu den angegebenen Zeiten besucht werden.

 

Die StadtQuartiers-Tour bildet den Auftakt für den Beteiligungsprozess zum integrierten Entwicklungs- und Handlungskonzept Wiesbadener Straße. Am 12. und 13. Mai werden die Diskussionen in einer Ideenwerkstatt und mehreren Planungslaboren vertieft. Dort können Ideen und Anregungen zur zukünftigen Entwicklung des Stadtquartiers eingebracht werden. Mitdenken und mitplanen ist dann im Rahmen der Planungslabore für verschiedene „Flächen im Wandel“ gefragt.

 

Das Handlungskonzept soll die Rahmenbedingungen für neue Nutzungskonzepte entlang der Wiesbadener Straße festhalten und Grundlage für städtebauliche Entwicklungsprojekte im Rahmen der kommunalen Bauleitplanung sein.

 

Bis zum Herbst dieses Jahres werden die Planerinnen und Planer das Handlungskonzept erstellen und in einer öffentlichen Abschlussveranstaltung vorstellen.

 

Im Anschluss soll das Konzept der Stadtverordnetenversammlung der Landeshauptstadt Wiesbaden zur Beschlussfassung vorgelegt werden.

 

   

Seite 5 von 41












Webdesign by Webgau.de | Support by Forum | XHTML & CSS Valide