FFH-Geschäftsführer Hans-Dieter Hillmoth mit Hessischem Verdienstorden ausgezeichnet

Ministerpräsident Volker Bouffier:
„Menschen wie Sie sind ein großes Glück für unser Land“

 

Wiesbaden/Bad Vilbel. Ministerpräsident Volker Bouffier hat heute in Bad Vilbel eine starke Stimme Hessens mit dem Hessischen Verdienstorden ausgezeichnet: FFH-Geschäftsführer und Programmdirektor Hans-Dieter Hillmoth, der Ende Juni in den Ruhestand geht. „Mit Hans-Dieter Hillmoth verabschiedet sich ein ganz Großer der hessischen Radiolandschaft. Wie kaum ein anderer hat ‚HDH‘ den privaten Rundfunk in unserem Land geprägt und entscheidend mitgestaltet. Wir verdanken ihm unglaublich viel. Er ist aus meiner Sicht der erfahrenste und erfolgreichste Radiomacher Deutschlands und hat Hit Radio FFH in 30 Jahren zu einem Flaggschiff ausgebaut. Trotz seiner fordernden beruflichen Aufgabe hat er sich mit vielen freiwilligen Ämtern enorm für andere eingesetzt. Für sein jahrzehntelanges Wirken beim Sender und für sein vielfältiges ehrenamtliches Engagement verleihe ich ihm den Hessischen Verdienstorden“, sagte der Regierungschef heute bei der Abschiedsfeier im Funkhaus. „Menschen wie Sie sind ein großes Glück für unser Land.“

 

Am 1. April 1989 startete Hans-Dieter Hillmoth seine Karriere bei FFH – als erster Mitarbeiter des Senders. Die Gesellschafter, darunter 36 hessische Zeitungsverlage, hatten den früheren Zeitungs- und HR-Fernsehredakteur vom Lokalradio Charivari des Münchner Zeitungsverlags Ippen abgeworben. Sein neuer Posten: Programmdirektor für ein frisch gegründetes, hessenweites Privatradio mit Domizil in einer ehemaligen Fabrik in Frankfurt-Rödelheim. Zwei Jahre später war der Diplom-Ingenieur für Nachrichtentechnik in der Hierarchie ganz oben: als Geschäftsführer. Und sein Sender bereits Markführer. Das ist bis heute so geblieben. Mittlerweile ist das Unternehmen nach Bad Vilbel umgezogen, beschäftigt rund 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und sendet aus sechs Regionalstudios. Dazu kommen der Jugendsender Planet Radio und mit harmony.fm ein Angebot für die Älteren.  

 

Doch der gebürtige Münsteraner hatte nicht nur den Erfolg seines Senders im Auge. Er engagiert sich ehrenamtlich bei der Frankfurter Gesellschaft für Handel, Industrie und Wissenschaft e.V., im Kuratorium des Marketing-Clubs Frankfurt e.V. und seit 2014 als Kuratoriums-Mitglied der Stiftung Sporthilfe Hessen. Seit 1998 ist der heute 66-Jährige im Rotary-Club Bad Homburg-Kurpark aktiv. Weitere Mitgliedschaften zum Dienst und Wohl an der Gesellschaft hat Hans-Dieter Hillmoth im Rat der „Stiftung Kinder Lachen“ der Taunus-Sparkasse, im „Kassel“-Beirat der Stadt Kassel und im Beirat der „Burgfestspiele Bad Vilbel“. Außerdem ist er Mitglied im Förderverein des Römer-Kastells „Saalburg“ im Taunus und Mitglied des Freundeskreises der Philosophischen-Theologischen Hochschule Sankt Georgen der Jesuiten in Frankfurt am Main. Der Wehrheimer ist zudem Mitglied in mehreren Aufsichtsräten: zum Beispiel bei der Deutschen Presse Agentur und dem Radio Marketing Service, als stellvertretender Vorsitzender bei der Verwertungsgesellschaft VG Media und als Aufsichtsrat-Vorsitzender der Frankfurter Volksbank.

 

„Sie haben ein sicheres Gespür für das, was die Menschen bewegt. Ebenso wie für Innovationen. Es ist Ihnen gelungen, Radio immer wieder neu zu erfinden. Gerade die Privatsender leben davon, dass sie ganz nah bei den Menschen sind. Das ist Ihnen und FFH gelungen. Sie haben Radio aus Hessen für Hessen gemacht und damit auch unsere hessische Identität und das Wir-Gefühl gestärkt. Wir brauchen diese regionale Verankerung in Zeiten von Globalisierung und Digitalisierung. Sie haben mit ihrem beruflichen Wirken und auch als Privatmann dabei geholfen, unsere Gesellschaft zusammenzuhalten. Sie sind ein echter Macher. Dafür danke ich Ihnen sehr herzlich und Wünsche für den neuen Lebensabschnitt alles Gute.“  

 

Hintergrund
Der Hessische Verdienstorden wird zur Würdigung hervorragender Verdienste um das Land Hessen und seine Bevölkerung vom Hessischen Ministerpräsidenten verliehen. Es gibt zwei Ordensstufen: Hessischer Verdienstorden am Bande (niedrigere Stufe) und Hessischer Verdienstorden (höhere Stufe).

 












Webdesign by Webgau.de | Support by Forum | XHTML & CSS Valide

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Wenn Sie mehr ehrfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Informationen zum Datenschutz.

Ich akzeptiere Cookies dieser Webseite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk