Anstrengende Nacht für die Feuerwehr Wiesbaden

Stadtgebiet Wiesbaden 28.07.12

Ab etwa 22:45 Uhr kam es bis ca. 2:00 Uhr zu sieben Einsätzen im Stadtgebiet, die jeweils einen Löschzug sowie mehrere Freiwillige Feuerwehren auf Trab hielten.
Neben einem größeren Feuer in einem Gebäude in Sonnenberg, einem brennenden Stromkasten in einem Keller eines Wohnhauses, einem vermeintlichen Sprungversuch einer Person, zwei Mal Verdacht auf Gebäudebrand und einem Einsatz wegen eines Rauchmelders kam es auch zu einem Brand in dem Vereinsheim eines Kleintierzuchtvereins im Bereich der Lahnstraße.

Gegen 0:35 Uhr wurden die Kräfte direkt nach einem anderen Einsatz in den Bereich Klarenthaler Straße/Lahnstraße beordert. Dort solle ein Feuerschein sichtbar sein. Als die ersten Kräfte in der Lahnstraße ankamen, stand das etwa 10 mal 15 m große Vereinsheim eines Kleintierzuchtvereins ca. 150 m neben der Lahnstraße in Vollbrand. Durch die Feuerwehr wurden sofort von Einsatzkräften unter Atemschutz drei Strahlrohre zur Brandbekämpfung vorgenommen, nachdem man sich Zutritt zum Gelände verschafft hatte. In dem Gebäude befanden sich zwei Gasflaschen, die durch den Brand extrem aufgeheizt waren. Diese wurden mit Wasser gekühlt, um ein Bersten zu verhindern. An einer Seite wurde im weiteren Verlauf das Eternit- und Blechdach mit einer Rettungssäge geöffnet, um von oben gezielter löschen zu können. Da sich der Brand durch das gelagerte Material, u.a. zusammengefaltete, gestapelte Tierkäfige aus Holz und Metall, hartnäckig zeigte, wurde das Gebäude mit Schaum geflutet. Im Einsatz waren insgesamt ca. 30 Einsatzkräfte der Feuerwachen 1 und 2 sowie der Freiwilligen Feuerwehr Stadtmitte mit 8 Fahrzeugen, ein Rettungswagen stand in Bereitschaft. Während der Löscharbeiten wurde die Lahnstraße durch die Polizei voll gesperrt. Bei schwül-warmem Wetter wurden die Einsatzkräfte vor Ort verpflegt. Gegen 4:30 Uhr war der Einsatz beendet. Der Schaden wird durch Polizei und Feuerwehr auf ca. 75.000 ¤ geschätzt. Die Kripo hat noch am Abend die Brandursachenermittlung aufgenommen. Tiere wurden nicht verletzt. Die Feuerwachen 1 und zwei wurden während des Einsatzes durch die Freiwilligen Feuerwehren Frauenstein und Kastel besetzt, um sofort wieder Einsatzkräfte für evtl. weitere Einsätze zu haben.











Webdesign by Webgau.de | Support by Forum | XHTML & CSS Valide

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Wenn Sie mehr ehrfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Informationen zum Datenschutz.

Ich akzeptiere Cookies dieser Webseite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk