Schwarzfahrer greift Fahrgast an

Wiesbaden, Bahnhofstraße, 17.01.19, 19:48 Uhr,

Am Abend des gestrigen Donnerstages kam es im Bus der Linie 4 in Höhe des Bahnhofes zu einer Körperverletzung, aufgrund derer der Geschädigte in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Über die ESWE-Verkehrszentrale wurde der Polizei eine Auseinandersetzung mehrerer Personen im Bereich des Bussteiges B am Hauptbahnhof gemeldet. Eine Streife des 1. Polizeireviers konnte vor Ort aber feststellen, dass sich der Vorfall bereits im Bus zugetragen hatte und der vermeintliche Täter geflüchtet war. Nach ersten Erkenntnissen wurde ein 26-Jähriger Mann aus Wiesbaden zuvor von Fahrausweisprüfern dabei erwischt, ohne gültigen Fahrschein unterwegs gewesen zu sein und war hierdurch verärgert. An der Haltestelle des Bahnhofes wollte er den Bus wieder verlassen, wozu ihm ein 69-jähriger Fahrgast Platz verschaffte. Im Vorbeigehen soll der 26-Jährige, laut Zeugenaussagen, dem Mann scheinbar grundlos mit dem Ellenbogen gegen den Hinterkopf geschlagen haben und dann in unbekannte Richtung geflüchtet sein. Aufgrund der wenige Augenblicke vorher stattgefunden Kontrolle konnten die Personalien des nun Beschuldigten noch vor Ort ermittelt werden, angetroffen wurde er in der Nacht jedoch nicht mehr. Er wird sich nun einem Ermittlungsverfahren stellen müssen. Der 69-Jährige stürzte aufgrund des Schlages und wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

 












Webdesign by Webgau.de | Support by Forum | XHTML & CSS Valide

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Wenn Sie mehr ehrfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Informationen zum Datenschutz.

Ich akzeptiere Cookies dieser Webseite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk