SVWW in Side: Franke schuftet fleißig fürs Comeback

Glücklich sein kann einfach sein. Für Fabian Franke ist es eine wunderbare Sache, im Kreis der Mannschaft im Winter-Trainingslager im türkischen Side wieder dabei zu sein. Denn der 26-jährige Verteidiger, der sich im letzten Sommer nach seinem Wechsel aus Leipzig zum SVWW bereits in der ersten Trainingswoche eine schwere Achillessehen-Verletzung zugezogen hatte und operiert werden musste, kämpft sich Schritt für Schritt zurück ins Mannschaftstraining.

 

„Ein neuer Verein, eine neue Stadt, ein neuer Trainer – und dann so ein Start. Das war sehr hart“, erinnert sich Fabian Franke an die letzten Monate, in denen er intensiv in der Reha an seinem Comeback gearbeitet hat: „Alle haben mich in dieser schweren Zeit sehr gut unterstützt. Jetzt bin ich froh, dass ich langsam wieder zurückkehre.“

 

In der Türkei schuftet Fabian Franke nicht nur auf dem Platz für die sportliche Rückkehr. Das Dabeisein im Kreis der Mannschaft ist ebenso wichtig für ihn. Franke: „Es ist ein super Gefühl, endlich wieder bei den Jungs zu sein. Hier kann ich wieder die Kontakte pflegen und mich integrieren.“

 

Während seiner Leidens- und Rehazeit hat er sich viele SVWW-Spiele von der Tribüne aus angesehen. „Die Winterpause kam für uns leider zu früh, wir waren gut drauf zum Schluss. Ich bin jedoch überzeugt, dass wir wieder gut starten werden in die Restrunde“, so Fabian Franke. Hoffentlich dann mit dem baumlangen Abwehrspieler im SVWW-Trikot…

 












Webdesign by Webgau.de | Support by Forum | XHTML & CSS Valide

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Wenn Sie mehr ehrfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Informationen zum Datenschutz.

Ich akzeptiere Cookies dieser Webseite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk