Bundesvorsitzende Kolpingwerk Deutschland zu Besuch

Ursula Groden-Kranich MdB, die erst kürzlich in Köln neugewählte Bundesvorsitzende besuchte das Kolping-Zentrum in Wiesbaden.
Das Kolpingwerk hat über 250.000 Mitglieder in Deutschland und versteht sich als Katholischer Sozialverband.
Der Chef der  Kolpingfamilie Wiesbaden-Zentral Stefan Fink begrüßte Groden-Kranich im Rahmen einer Vorstandsitzung des Landesverbandes Kolpingwerk Hessen.
Beim Gespräch erfolgte ein reger Gedankenaustausch und der Landesvorsitzende Hessen Dr. Hans-Achim Michna sprach aktuelle Themen an.
Nicht nur die Zukunft des Kolpingwerkes wurden diskutiert, auch kirchliche Themen und hochpolitische, wie Europa, wachsender Antisemitismus,
der Brexit und das Verhältnis zur AfD.
Ein bedeutsamer Besuch für den Landesverband, dem die Vertreter der Kolping-Diözesanverbände Limburg, Fulda und Mainz angehören.

IMG 0647-kl

Zum Bild: vordere Reihe von links Dr. Hans-Achim Michna, Ursula Groden-Kranich und Stefan Fink












Webdesign by Webgau.de | Support by Forum | XHTML & CSS Valide

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Wenn Sie mehr ehrfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Informationen zum Datenschutz.

Ich akzeptiere Cookies dieser Webseite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk