Polizeimeldungen

Dreister Ladendiebstahl

Wiesbaden, Friedrichstr.

(Rd) Am  12.04.2017 um 16:25 Uhr bedienten sich drei Diebe aus der Auslage des Modegeschäftes "Vera Moda". Dabei kümmerte sie auch nicht, dass die Warensicherung bei Verlassen des Geschäftes auslöste. Als sie von einer Mitarbeiterin des Geschäftes verfolgt wurden, ließen sie die Tüte mit dem Diebesgut, Jeans im Wert von ca. 800,- EUR, fallen und flüchteten. Nach Angaben der Zeugin handelte es sich um drei Männer mit "südländischem Aussehen". Ein Täter hatte mittellange, schwarze Haare, die nach hinten gekämmt waren, er hatte einen Dreitagebart, trug eine Sonnenbrille, eine schwarze Jacke und eine dunkle Hose. Der Zweite war von untersetzter Statur und trug einen Vollbart. Er war mit einem blauen Kaputzenshirt und hellgrauer Jogginghose bekleidet. Er trug auffälligen Goldschmuck. Der Dritte war mit blauen Jeans, einem hellen Oberteil und einer schwarzen Basecap bekleidet. Hinweise nimmt das 1. Polizeirevier unter der Tel.:-Nr. 0611-345 2140 entgegen.

 

Auseinandersetzung auf Rewe Parkplatz Wiesbaden-Erbenheim

Berliner Str. 13.04.2017, 19:55 Uhr

(Rd) Am 13.04.2017 beobachteten zwei 18jährige Männer aus Wiesbaden, dass drei Männer auf dem Rewe Parkplatz in Erbenheim eine junge Frau belästigten. Sie sprachen die Männer an und wurden von diesen angegriffen. Dabei wurden Motorradhelme von dort abgestellten Rollern zum Schlagen eingesetzt. Letztlich ließen die Täter von den Zeugen ab und flüchteten in Richtung Kreuzberger Ring. Einer der Zeugen erlitt eine Platzwunde am Hinterkopf durch einen Schlag mit dem Helm. Bisher liegen nur vage Täterbeschreibungen vor. Die Täter sollen 16-20 Jahre alt und nach Angaben der Zeugen "südländisch aussehend" gewesen sein. Die zuvor belästigte Frau war nicht mehr vor Ort. Diese, sowie weitere Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei in Wiesbaden unter der Tel.-Nr.: 0611-3450 zu melden.

 

23-Jährigem die Geldbörse entwendet

Wiesbaden, Schwalbacher Straße, Bushaltestelle, 28.03.2017, 12:15 Uhr

 

(He)Augenscheinlich ist ein 23-Jähriger gestern an einer Bushaltestelle der Schwalbacher Straße Trickdieben aufgesessen. Unbemerkt entwendeten sie ihm die Geldbörse mit einer geringen Summe Bargeld, jedoch einer Vielzahl persönlicher Dokumente. Bankkarten, Fahrkarte, Führerschein, Personalausweis und Krankenversicherungskarte müssen neu beantragt werden. Ein Täter sprach ihn gegen 12:15 Uhr an und bot ihm ein Handy zum Kauf an. Ein zweiter Täter stellte sich seitlich von ihn und legte den Arm um ihn und ein dritter Täter stand im Rücken des Opfers. Mutmaßlich suchten alle Täter immer wieder körperlichen Kontakt mit dem Opfer, so dass unbemerkt die Geldbörse aus der Gesäßtasche verschwand. Täterbeschreibung: Alle Männer seinen 19-20 Jahre alt, 1,70 - 1,80 Meter groß und von schmaler Gestalt. Einer habe eine dunkle Hautfarbe, lange schwarze Haare, einen leichten Oberlippenbart und habe eine grüne Kapuzenjacke, ein blaues T-Shirt und eine Jeans getragen. Der zweite sei nach Aussage des Opfers von "arabischer Herkunft", trage kurze schwarze Haare und habe ein vernarbtes Gesicht. Er sei mit einem schwarzen T-Shirt mit Sternenmuster und einer schwarzen Hose bekleidet gewesen. Der dritte Täter habe eine dunkle Hautfarbe und schwarze, an den Seiten ausrasierte Haare, ähnlich eines "Irokesenschnittes", getragen. Er sei mit einer roten College Jacke sowie mit an den Knien zerrissenen Jeans bekleidet gewesen. Das 1. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2140 zu melden.

 

   

Diebe festgenommen

Wiesbaden, Römerberg, 29.03.2017, 03:20 Uhr

 

(He)In der vergangenen Nacht konnte die Wiesbadener Polizei mit der Unterstützung mehrerer Zeugen zwei mutmaßliche Diebe festnehmen. Diebesgut konnte ebenfalls bei den Personen sichergestellt werden. Um 03:20 Uhr meldete sich ein Zeuge bei der Polizei, dass er zwei Männer beobachtet habe, welche augenscheinlich an den geparkten Fahrzeugen im Bereich Römerberg testen, ob diese verschlossen seien. Weiterhin wurde mitgeteilt, dass schon eine Alarmanlage eines betroffenen PKW ausgelöst habe. Während einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten zunächst keine Personen festgestellt werden. Nach einiger Zeit sah eine eingesetzte Streife jedoch zwei Personen aus einem geparkten PKW aussteigen und sich schnell entfernen. Diese konnten an der Ecke Römerberg, Schachtstraße kontrolliert werden. Die stark alkoholisierten Personen wurden durchsucht. Hierbei wurde unter anderem ein mobiles Navigationsgerät aufgefunden werden. Ein vor Ort erscheinender Zeuge erkannte die Männer wieder. Die 17- und 21-Jährigen wurden festgenommen und zur Dienststelle verbracht. Nach der Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen wurden sie wieder entlassen.

 

Wohnmobil gestohlen.......und wieder aufgefunden

Wiesbaden, Hirtenstraße, 28.03.2017, 22:00 Uhr - 29.03.2017, 07:45 Uhr

 

(He)Heute Morgen zeigte der Besitzer eines Wohnmobils der Marke, VW, T5, California den Diebstahl seines Kleinbusses an. Das Wohnmobil stand seit gestern, 22:00 Uhr in der Hirtenstraße. Heute, gegen 07:45 Uhr war es dann verschwunden. An dem Fahrzeug waren die Kennzeichen WI-A 340 angebracht. Wenige Stunden nach der Anzeigenerstattung meldete dann die Polizei Würzburg, dass sie das Wohnmobil sicherstellen konnte. Das Fahrzeug sollte im Rahmen einer Verkehrskontrolle überprüft werden. Nach einer kurzen Flucht konnte das Fahrzeug gestoppt und der Fahrer festgenommen werden. Die Ermittlungen dauern an. Die Wiesbadener Kriminalpolizei bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

 

   

Seite 1 von 53












Webdesign by Webgau.de | Support by Forum | XHTML & CSS Valide