Polizeimeldungen

Erstes Jugendgespräch in Igstadt

Die Igstadter Jugendlichen im Alter von 14 bis 18 Jahren sind eingeladen, am ersten Jugendgespräch in Igstadt am Dienstag, 24. Oktober, um 18 Uhr in der „Pfarrscheune“, Altmünsterstr. 8, teilzunehmen.

 

Mit den Jugendlichen aus Igstadt möchte sich das Amt für Soziale Arbeit über jugendrelevante Themen austauchen und ihnen die Gelegenheit geben, ihre Wünsche, aber auch Kritik zu äußern. „Die Themen sollen unbedingt gemeinsam erarbeitet werden“ erklärt Stadtrat Manjura und ergänzt: „Es ist uns wichtig, dass wir mit den Jugendlichen und nicht über sie sprechen, um sie letztlich bedarfsgerecht unterstützen zu können“.

 

Nähere Informationen sind beim Amt für Soziale Arbeit, wi&you, Mobile Jugendarbeit in den östlichen Vororten Wiesbadens, Schultheißstraße 21 oder bei Frau Daniela Karlowski unter der Telefonnummer (0611) 50509730 erhältlich.

 

 

Stadtpolizist mit Flasche beworfen

Mainz-Kastel, Eleonorenstraße, 08.10.2017, gg. 20.30 Uhr

 

(ho)Während einer Personenkontrolle am Sonntagabend in der Eleonorenstraße ist ein Mitarbeiter der Stadtpolizei mit einer Flasche beworfen worden. Der Polizist wurde von der Flasche am Bein getroffen. Ein 18-jähriger Mann wurde daraufhin festgenommen, wogegen er sich ebenfalls hefig zur Wehr setzte. Dabei erlitt ein weiterer Polizist leichte Verletzungen. Gegen den 18-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet.

 

Räuber mit Fahrrad

Wiesbaden, Kirchgasse, 08.10.2017, gg.22.20 Uhr

 

(ho)Eine 55-jährige Fahrradfahrerin ist am Sonntagabend Opfer eines Überfalls geworden. Die Frau war mit ihrem Fahrrad unterwegs, als ihr plötzlich der Täter mit einem Fahrrad gegen den Hinterreifen fuhr. Der Frau gelang es, einen Sturz zu verhindern und als sie sich herumdreht, bemerkte sie, dass ein Mann ihre Handtasche aus dem Fahrradkorb gerissen hatte und auf seinem Fahrrad bereits auf der Flucht war. Die Tat wurde so schnell ausgeführt, dass die Geschädigte keine verwertbare Personenbeschreibung des Täters abgeben konnte. Hinweis zu der Tat oder dem flüchtigen Täter nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

   

Angriff mit Glasflasche

Wiesbaden, Assmannshäuser Straße, 08.10.2017, gg. 13.05 Uhr

 

(ho)Am Sonntagmittag wurde in der Assmannshäuser Straße ein 41-jähriger Mann von einem Unbekannten mit einer Glasflasche angegriffen und verletzt. Den Angaben des Geschädigten zufolge sei der Täter alkoholisiert gewesen. Der 41-Jährige war zu Fuß auf der Straße unterwegs, als der Täter ihn völlig unvermittelt angriff und ihm die Flasche gegen den Kopf schlug. Dem Geschädigten gelang es noch sich gegen weitere Angriffe zur Wehr zu setzten und den Täter zu Boden zu werfen. Schließlich gelang jedoch dem Angreifer die Flucht. Der Schläger wurde als ca. 1,75 bis 1,87 Meter groß, ca. 38 bis 40 Jahre alt, mit kräftiger Figur, etwa 100 bis 110 Kilogramm schwer, mit kurz geschorenen, blonden Haaren beschrieben. Er habe ein auffallend längliches, dünnes Gesicht und trug einen weiß-grauen Pullover und eine graue Jogginghose. Hinweise zu der Tat und zur Identität des Schlägers nimmt das 3. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2340 entgegen.

 

Einbruch in Handyladen

Wiesbaden, Kirchgasse, 08.10.2017, gg. 03.30 Uhr

 

(ho)Bei einem Einbruch in ein Handygeschäft in der Kirchgasse ist am frühen Samstagmorgen ein erheblicher Sachschaden entstanden. Unbekannte schlugen die Scheibe des Geschäftes ein und entwendeten mehrere hochwertige Handys. Mit ihrer Beute ergriffen sie die Flucht. Die Wiesbadener Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0

 

   

Seite 1 von 57












Webdesign by Webgau.de | Support by Forum | XHTML & CSS Valide