Vollsperrung Mainzer Straße wegen Bauerndemo

Mit 1.000 protestierenden Landwirten und ca. 800 Traktoren rechnet die Landeshauptstadt am Donnerstag, 5. März, in Wiesbaden. Ab etwa 8 bis 15.30 Uhr, wird daher die Mainzer Straße stadtein- und auswärts gesperrt. Dadurch kann es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen - auch im Busverkehr - kommen.

 

Die komplette Mainzer Straße wird an dem Tag für die Traktoren der Landwirte voll gesperrt - zwischen der Kreuzung Gustav-Stresemann-Ring und dem Siegfriedring.

 

Für den Busverkehr wird während der Demonstration eine Spur freigehalten. Jedoch kann es auch hier zu Verzögerungen im Fahrbetrieb kommen. Besonders betroffen sind die ESWE-Linien 3, 6, 33, 34 sowie teils die Linie 27. Durch die Protestaktion und damit verbundene Straßensperrungen kann es auch auf weiteren Linien von ESWE Verkehr zu Verzögerungen und Verspätungen kommen.

 

Auf dem Weg zur Kundgebung laufen die Demonstranten gegen etwa 9.45 Uhr durch die Gartenfeldstraße und die Bahnhofstraße zum Kundgebungsplatz Dernsches Gelände. Die Organisatoren rechnen mit rund 1000 Teilnehmern.

 

Morgens kommen die landwirtschaftlichen Fahrzeuge über die Platter Straße, über Naurod und die Bierstädter Höhe sowie über Schierstein und die Söhnleinstraße in die Stadt. Auch dort kann es durch die langsam fahrenden Traktoren zu Verkehrsbehinderungen kommen. Das Ende der Veranstaltung ist für 15.30 Uhr vorgesehen. Dann fahren die Fahrzeuge nicht mehr in Gruppen sondern einzeln aus der Stadt raus.

 


Webdesign by Webgau.de | Support by Forum | XHTML & CSS Valide

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Wenn Sie mehr ehrfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Informationen zum Datenschutz.

Ich akzeptiere Cookies dieser Webseite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk