Polizeimeldungen

Ein hocher Sachschaden entstand durch ein Feuer in einer Hofeinfahrt.

In einer Hofeinfahrt brannte abgelagertes Holzpaneelen in voller Ausdehnung. Das Feuer hatte bereits auf die Holzkonstruktion der überbauten Hofdurchfahrt übergegriffen. Das Feuer wurde mit zwei C-Rohren gelöscht, sodass nach 20 Minuten bereits Feuer aus gegeben werde konnte. Da die Gefahr bestand das sich das Feuer in die direkt daneben liegende Isolierung der Hauswand gelaufen und in den daneben liegende Tabakladen gezogen ist. Mußten hier entsprechende Aufbruchabreiten an der Hausfassade bzw. im Deckenbereich der Tabakladen durchgeführt werden. Die Bereiche wurden stetig mit der Wärmebildkamera überprüft um Brandnester zu finden. Da die Personen des Wohnhauses über die Hofeinfahrt das Haus hätten verlassen müssen, verblieben die Bewohner in ihren Wohnungen. Da die Hauseingangstür geschlossen blieb, kam es nur zu einer leichten Verrauchung des Treppenraumes. Es waren die Berufsfeuerwehr der Feuerwachen 1 und 2, sowie die Freiwillige Feuerwehr Bierstadt, zwei Rettungswagen und ein Notarztwagen an der Einsatzstelle. Der geschätzte Sachschaden liegt bei ca. 50.000.- ¤.
 

Wohnungseinbruch, Wiesbaden-Delkenheim

Taunusring, 22.04.2013, 10.30 Uhr bis 11.45 Uhr,

(pl)In einem Mehrfamilienhaus im Taunusring wurde am Montagvormittag eine Erdgeschosswohnung von Einbrechern heimgesucht. Die Täter brachen die Eingangstür der Wohnung auf und durchwühlten sämtliche Zimmer, bevor sie schließlich ohne Beute die Flucht ergriffen. Durch einen Nachbarn wurden im Tatzeitraum drei verdächtige Personen beobachtet. Sie waren ca. 25 Jahre alt, etwa 1,75 Meter bis 1,85 Meter groß, hatten schwarze, kurze Haare und trugen braune Windjacken. Einer der Männer hatte einen Dreitagebart sowie ein rundliches Gesicht und die anderen beiden hatten schmale Gesichter. Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-6789 zu melden.
 

Brennende Mülltonnen auf der Straße

Wiesbaden, Kurt-Schumacher-Ring, 23.04.2013, gg. 01.50 Uhr

(ho)Beim Brand einer Großraummülltonne ist in der vergangenen Nacht ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro entstanden. Die Tonne wurde von unbekannten Tätern in Brand gesteckt und auf den Kurt-Schumacher-Ring geschoben. Dort brannte sie völlig aus und wurde zerstört. Hinweise zu den Tätern nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.
   

Zwei Pkw gestohlen, Wiesbaden

festgestellt am 22.04.2013

(ho)Gesten Morgen stellten die Besitzer zweier Pkw fest, dass ihre Fahrzeuge gestohlen wurden. Vor einem Wohnhaus in der Irenenstraße wurde ein BMW 335 D Touring gestohlen. An dem weißen BMW waren zur Tatzeit die Kennzeichen TÜ-D 335 angebracht. Von einem Privatgrundstück in der Lortzingstraße stahlen Unbekannte einen silbernen Audi S4 Avant mit den amtlichen Kennzeichen WI-FH 111. Zeugen oder Hinweisgeber die Angaben zum Verbleib der Fahrzeuge machen können werden gebeten, das Fachkommissariat 22, bei der Wiesbadener Kriminalpolizei, unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu informieren.

 

Täter mit verschiedenen Tricks

Wiesbaden, 22.04.2013

(ho)Straftäter lassen sich immer wieder neue Tricks einfallen, um an das Geld oder die Wertsachen ihrer Opfer zu kommen. Wie gestern Mittag vorgefallen, suchen sich Diebe und Betrüger dabei immer wieder ältere Menschen aus, die sie für gutgläubig und hilfsbereit halten. In der Eleonorenstraße in Mainz-Kastel klingelte es gegen 12.00 Uhr an der Wohnungstür eines Senioren, der daraufhin die Tür öffnete. Ein Mann und eine Frau fragten, ob denn in der Wohnung etwas zu reparieren sei, worauf der Mann das Duo in die Wohnung ließ. Dort lenkten der Mann und die Frau ihr Opfer geschickt ab und entwendeten dabei diversen Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro.

Die Frau wurde als ca. 50 Jahre alt, mit blonden Haaren beschrieben. Sie war mit einem hellblauen Pullover und Jeans bekleidet. Der Mann sei etwa 55 Jahre alt und habe eine Schiebermütze und dunkelblaue Oberbekleidung getragen.

Mit einem ganz anderen Trick versuchten gestern gegen 12.20 Uhr Trickbetrüger telefonisch bei einer 88-jährigen Frau aus Wiesbaden-Biebrich zu landen. Ein Mann setzte die Seniorin mit angeblich offenstehenden Zahlungen einer Lotteriegesellschaft unter Druck und versuchte sie so zur Auszahlung von 40.000 Euro zu bewegen. Die Frau ließ sich jedoch nicht beeindrucken und beendete das Gespräch. Anschließend tat sie das einzig Richtige und erstattete Anzeige bei der Polizei. Die bittet nun darum, dass sich weitere Geschädigte oder Hinweisgeber unter der Telefonnummer (0611) 345-0 melden sollen.

   

Seite 51 von 61












Webdesign by Webgau.de | Support by Forum | XHTML & CSS Valide

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Wenn Sie mehr ehrfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Informationen zum Datenschutz.

Ich akzeptiere Cookies dieser Webseite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk