Gelungener Saisonauftakt für die Men in Purple

Frankfurt Universe besiegt vor knapp 1.800 Zuschauern die Allgäu Comets mit 20:0   

Nachdem in den letzten Wochen lange gerätselt wurde, ob und in welcher Form sich die Frankfurt Universe in der GFL präsentieren wird, sind wir jetzt alle etwas schlauer. Der Start ist mit einem 20:0 geglückt und die Defense von Coordinator Thomas Kösling konnte nahtlos an die starken Leistungen der letzten Jahre anknüpfen. Sie hielt den Gegner aus dem Allgäu unter der 100 Yards Marke für Raumgewinn und brachte deren routinierten Erfolgscoach Jeff Scurran trotz seiner über 40 jährigen Coaching Erfahrung mehrfach zum Verzweifeln. Seine oft recht komplizierte Offense fand einfach kein Mittel gegen die Frankfurter Verteidiger.

Sebastian-Sagne-TD-Catch
Bild. Widereceiver Sebastian Sagne bei seinem Touchdown - Catch / Foto: Christian Haas C-Sportpics

 

Kösling: „ Besonders freut es mich, das wir heute fast allen Spielern Spielzeit geben konnten. Gerade bei den Defense Backs haben wir eine große Leistungsdichte mit vielen talentierten jungen Spielern wie Jonas Riess, Markus Krüger, Grzegorz Lary und Johann Hartlieb an denen wir noch viel Freude haben werden“. Ärgerlich waren nur die vielen unnötigen Strafen, welche es bis zu den nächsten Spielen abzustellen gilt.

Einen glänzenden Start erwischte auch Quarterback und Geburtstagskind Steven Cluley, der 223 Passing Yards erzielte und dabei 7 verschiedene Receiver bediente. Mit dieser Leistung war auch Headcoach Brian Caler sehr zufrieden: „Für das erste Spiel ist das bis auf ein paar Kleinigkeiten und einige unnötige Drops schon alles sehr gut gelaufen. Cluley ist erst seit 2 Wochen beim Team und hat ein überragendes Spiel geliefert“.

Im ersten Quarter tat sich die Universe Offense mit ihren Angriffsbemühungen gegen die starke Comets Defenseline noch sehr schwer. Kicker M. Duis erzielte mt seinem 40 Yard Fieldgoal die einzigen Punkte im ersten Quarter zum 3:0. Im 2. Quarter entwickelte sich dann das Passspiel immer besser und Cluley bediente Sebastian Sagne mit einen sehenswerten 33 Yard Touchdown Pass. Kicker Marius Duis verwandelte den Extrapunkt sicher und es stand 10:0. Die nächsten Punkte wurden wieder durch einen Touchdown Pass erzielt, Cluley fand Merkel mit einem kurzen Pass in der Endzone, diesmal verwandelte Felix Metz den Extrapunkt zum 17:00.

Metz erzielte dann im 3. Quarter mit seinem Fieldgoal zum 20:0 die letzten Punkte in dieser Begegnung. Im 4. Quarter passierte auf beiden Seiten nicht mehr viel, Frankfurt wechselte viele Backup Spieler ein und so bekam auch Nachwuchsquarterback Moritz Johannknecht, der vom GFL Juniors Champion Paderborn Dolphins nach Frankfurt gewechselt ist erstmals die Gelegenheit, sich in der höchsten deutschen Spielklasse zu zeigen.


Abgerundet wurde der Spieltag von einem bunten Rahmenprogramm, welches unter dem Motto „Aviation“ stand und von Geschäftsführer Alexander Korosek organisiert wurde. Auch als Zeichen der neuen Bescheidenheit wurde der Spielball nicht mehr von einem Hubschrauber sondern diesmal von einer Drohne eingeflogen. Und die Kinder konnten sich auf einer großen NASA Raumschiffrutsche austoben. Auch die Universe Cheerleader hatten sich mit einem originellen Raumfahrtkostüm optisch dem Spieltagsmotto angepasst.   

190410 eswe verkehr 02-kl
Bild: Universe Cheerleader im Raumfahrt - Outfit / Foto: Patrick Gawlick

 

Am Ende dieses ersten Spieltages zeigte sich Geschäftsführer Daniel Zeidler nach dem Stress der letzten Wochen sichtlich erleichtert: „Der erste Spieltag läuft immer noch etwas holprig und ich danke unseren vielen Helfern, die mit ihrem unermüdlichen Einsatz wieder einmal für einen reibungslosen Ablauf sorgten. Und ich danke besonders auch den Fans, die uns trotz des kalten Wetters mit ihrem Besuch wieder ihr Vertrauen schenkten. Ich verspreche, wir werden sie nicht enttäuschen und freuen uns, wenn noch viele weitere bei den nächsten Spieltagendazukommen werden“.

Am nächsten Sonntag, den 12.05.2019 um 16.00 Uhr geht es für die Universe zum Lokalderby nach Marburg zu den Mercenaries. Diese sind nach ihren beiden Auftaktniederlagen gegen die Schwäbisch Hall Unicorns und Stuttgart Scorpions besonders motiviert, den ersten Saisonsieg einzufahren.

Die Punkte im Überblick;

1. Quarter:
3:0    Fieldgoal Marius Duis #80

2.Quarter
10:0  TD Pass Steven Cluley#16 auf Sebastian Sagne #7  PAT: Marius Duis#80
17:0  TD Pass Steven Cluely#16 auf David Merkl #17 PAT: Felix Metz #28   

3.Quarter
20:0   Fieldgoal Felix Metz #28

4.Quarter
Keine Punkte












Webdesign by Webgau.de | Support by Forum | XHTML & CSS Valide

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Wenn Sie mehr ehrfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Informationen zum Datenschutz.

Ich akzeptiere Cookies dieser Webseite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk