Vorsicht! Betrüger rufen als "Microsoft-Mitarbeiter" an

Wiesbaden, 20.03.2018

 

(He)Gestern wurde der Wiesbadener Polizei wieder ein Betrugsversuch mit der Masche des "Microsoft-Mitarbeiters" gemeldet. Glücklicherweise ging der Betrüger jedoch leer aus. Unangekündigt klingelte gestern bei einer Frau in Biebrich das Telefon und ein angeblicher Mitarbeiter von Microsoft berichtete von einem angeblichen Hackerangriff auf den Computer der Angerufenen. Der Anrufer bot der Biebricherin anschließend diverse Sicherheitspakete an und forderte mittels ITunes-Guthabenkarten eine Summe von 400 Euro. Tatsächlich wollte der Anrufer aber nicht helfen, sondern lediglich an das Geld der Dame kommen. Die Polizei warnt dringend davor, auf derartige Anrufe einzugehen. Kein Mitarbeiter einer seriösen Softwarefirma wird Sie unaufgefordert zu Hause anrufen und die Behebung von Problemen anbieten, die Sie vor dem Anruf noch gar nicht hatten. Lassen Sie sich von Unbekannten nicht um den Finger wickeln und gehen Sie keinesfalls auf fragliche Angebote zur Installation einer Software oder Fernwartung ein. Beenden Sie das Gespräch rechtzeitig. Geben Sie keine Kontodaten, Kreditkartendaten oder gar ein Passwort preis und überweisen Sie kein Geld.

 












Webdesign by Webgau.de | Support by Forum | XHTML & CSS Valide

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Wenn Sie mehr ehrfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Informationen zum Datenschutz.

Ich akzeptiere Cookies dieser Webseite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk