Mit Schreckschusswaffe von Balkon geschossen - Festnahme

Wiesbaden-Biebrich, Straße der Republik, 29.06.2019, 17:30 Uhr

(He)Am Samstagnachmittag schoss ein 22-jähriger Wiesbadener ohne jeglichen Grund vom Balkon eines in der Straße der Republik wohnenden Freundes und löste damit einen Polizeieinsatz aus. Bevor dieser größere Ausmaße annahm, konnte der Betroffene jedoch festgenommen und auf ein Polizeirevier verbracht werden. Beamte des 5. Polizeireviers vernahmen gegen 17:30 Uhr laute Knallgeräusche; zeitgleich gingen entsprechenden Notrufe ein. Streifen begaben sich auf die Suche nach der Ursache und konnten in der Straße der Republik auf einem Balkon einen Mann erblicken, welcher mit einer Schreckschusswaffe in die Luft schoss. Kaum hatte eine Streife den Mann erblickt, ging dieser zurück in die Wohnung, um kurz danach das Mehrfamilienhaus zu verlassen. Hier konnte er widerstandslos festgenommen werden. Genauere Angaben zu seiner Motivation für die Schussabgabe machte er nicht, nur, dass er sich in der Wohnung eines Freundes aufgehalten habe. Bei dem 22-Jährigen wurde eine Alkoholisierung von über 1,5 Promille festgestellt. Zu Beginn der Einsatzmaßnahmen wurde der betroffene Bereich der Straße der Republik gesperrt. Bei einer Wohnungsdurchsuchung konnten weitere ähnliche Waffen und gefährliche Gegenstände sichergestellt werden. Der 22-Jährige wurde nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet.












Webdesign by Webgau.de | Support by Forum | XHTML & CSS Valide

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Wenn Sie mehr ehrfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Informationen zum Datenschutz.

Ich akzeptiere Cookies dieser Webseite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk