Universe möchte gegen die Scorpions den Schwung mitnehmen

Rechtzeitig zur Schlussphase der regulären Saison kommt die Universe Offense ins Rollen.
Und das wollen die Men in Purple auch am Sonntag, den 18.08.2019 fortsetzen, wenn es um 16.00 Uhr gegen die Stuttgart Scorpions geht.

 

Universe Headcoach Thomas Kösling freut sich über diese Entwicklung: „In den letzten Jahren wurde unser Spiel hauptsächlich von der Defense getragen. Jetzt kommt auch unsere Offense mit variantenreichem Lauf – und Passspiel immer besser in Fahrt, was uns insgesamt noch stärker macht. Bei den Runningbacks konnte sich Justin Rodney leichte Vorteile erarbeiten, aber sein Kollege Oscar Nevermann ist dicht dran, hat sehr sichere Hände und zeigte auch gegen Hall gute Läufe.“    

     

Die Gäste aus Stuttgart sind ein Traditionsteam, welches bereits 1982 von Baden-Württembergs „Mr. American Football“ Harold Kienitz gegründet wurde. In dieser Saison liegen sie mit 12:10 auf Platz vier, punktgleich mit den Marburg Mercenaries auf Platz drei. Ziel ist das Erreichen der Playoffs, daher werden sie entsprechend motiviert in Frankfurt antreten.

 

Für Universe Pressesprecher Holger Weishaupt ist dies ein ganz besonderes Spiel. Mitte der 80 iger Jahre spielte er zusammen mit Günther „Doc“ Michel bei den Fellbach Sioux. Michel ist mit mittlerweile unglaublichen 60 Jahren immer noch als Backup Quarterback hinter Michael Eubank aktiv und ist damit der älteste Spieler in der GFL. Weishaupt war nach seiner aktiven Zeit lange Jahre Stadionsprecher auf der Waldau und hat dort noch viele Bekannte.  
Im letzten Jahr spielte Tight End Jakob Johnson noch für die Scorpions, in dieser Saison ist er über das International Pathway Programm der NFL zum Superbowl Champion New England Patriots gekommen. Dort fängt er jetzt die Pässe von Quarterback Tom Brady.

 

Aufpassen muss Frankfurts Defense auf Scorpions Runningback Giacomo De Pauli, der in der letzten Saison 1.185 Yards erlief. In dieser Saison liegt er aktuell auch schon wieder bei 686 Yards.   

 

Bei den Frankfurtern werden Jhonattan Silva Gomez, Kevin Maier und Sven Fischer verletzungsbedingt nicht dabei sein können. Damit bekommt der Ex -Hanau Hornets Luca Hebel seine Chance als Center. Kösling traut es ihm zu: „Er ist ein sehr junger Spieler mit viel Talent, der bereits in Hall einen guten Job machte. Und er hat ja mit Andrew Ness einen sehr erfahrenen Spieler als Left-Tackle direkt an seiner Seite“  

 

Frankfurt Universe – Stuttgart Scorpions
Sonntag, 18.08.2019
Kickoff: 16:00 Uhr
Tailgating: ab 12:00 Uhr
PowerParty: ab 14:00 Uhr

 












Webdesign by Webgau.de | Support by Forum | XHTML & CSS Valide

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Wenn Sie mehr ehrfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Informationen zum Datenschutz.

Ich akzeptiere Cookies dieser Webseite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk