Citynews

Zweite Phase des Medienentwicklungsplans

Der Medienentwicklungsplan als zentraler Baustein für den Einsatz von modernen Medien an Wiesbadener Schulen startet nun in die zweite Phase.

 

In Ihrer Sitzung am 21. Dezember 2017 hat die Stadtverordnetenversammlung der Landeshauptstadt Wiesbaden den MEP 2.0 für die Jahre 2018-2021 beschlossen. Somit kann die erfolgreiche Arbeit des MEP 1.0 fortgeschrieben werden. Dank diesem wurde bereits im Zeitraum von 2013 bis 2016 an allen 76 Wiesbadener Schulen mit rund 38.000 Schülerinnen und Schülern wichtige Strukturen für ein Lehren und Lernen mit Neuen Medien geschaffen.

 

Schuldezernent Axel Imholz blickt deshalb zufrieden auf die vergangen vier Jahre zurück. Er weiß um die Bedeutung medialer Infrastruktur an den Schulen: „Mit der Sicherstellung eines zeitgemäßen IT-Einsatzes im Unterricht können die Schulen ein hohes Qualitätsniveau gewährleisten mit der Folge, dass dem Arbeitsmarkt in Wiesbaden gut ausgebildete Nachwuchskräfte zur Verfügung stehen.“

 

Mit der konsequenten Umsetzung des nun vorliegenden MEP 2.0 werden die Wiesbadener Schulen über komplett vernetzte Räumlichkeiten und eine moderne IT-Ausstattung verfügen. Ein umfassendes Wartungs- und Betreuungskonzept trägt dazu bei, dass sich die Lehrer auf ihre pädagogische Arbeit konzentrieren können.

 

Mit dem Medienentwicklungsplan 2.0 soll nicht nur die derzeitige Ausstattung der Schulen mit digitalen Medien dokumentiert werden, sondern auch die bisherige Medienentwicklung sowie die künftige Planung der Schulen und der Stadt als Schulträger dargestellt werden.

 

„Das Wiesbadener Ausstattungskonzept wird aktuell bereits als eines der fortschrittlichsten und nachhaltigsten Modelle Hessens wahrgenommen und stößt bei den Schulen auf eine hervorragende Resonanz“, freut sich der Schuldezernent. Das Vorliegen eines Medienentwicklungsplanes und die für die Schulen nachvollziehbare Vorgehensweise des Schulträgers haben dazu geführt, dass das Wiesbadener Ausstattungskonzept von den Schulen voll akzeptiert wird. Der MEP ist ein hervorragendes Mittel, um eine sowohl an den pädagogischen Erfordernissen als auch eine am verfügbaren Haushaltsrahmen angepasste Ausstattung sicherzustellen.

 

Hintergrund:

Für den Medienentwicklungsplan wurden in enger Zusammenarbeit zwischen Schulträger, Medienzentrum, der Fachberatung Medienbildung am Staatlichen Schulamt und Vertretern der unterschiedlichen Schultypen auf der Grundlage schulischer Medienbildungskonzepte Standards formuliert, die pädagogische und technische Anforderungen in systematischen Ausstattungskonzepten zusammenführen.

 

Das Medienzentrum Wiesbaden e.V. bietet im Auftrag des Schulträgers seit 2001 allen Wiesbadener Schulen einen für die Schulen kostenlosen Wartungs- und Reparaturservice aller Unterrichtsrechner, ihrer Netzwerke und Peripheriegeräte an.

 

 

Lesung aus den Tagebüchern von Etty Hillesum

Im Rahmen des „27. Januar – Gedenktag für die Opfer des NS-Regimes“ liest die Schauspielerin Evelyn Faber vom Hessischen Staatstheater Wiesbaden am Donnerstag, 1. Februar, 19.30 Uhr, im Literaturhaus Villa Clementine, Frankfurter Straße 1, unter dem Titel „Das denkende Herz“ aus den Tagebüchern von Etty Hillesum. Dr. Gotthard Fuchs erschließt in einem Vortrag Biografie und Werk der Niederländerin. Die Veranstaltung wird vom Literaturhaus in Kooperation mit der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Wiesbaden veranstaltet.

 

Am 30. November 1943 wurde die kreative Niederländerin Etty Hillesum, Tochter einer liberal jüdischen Familie, mit 29 Jahren in Auschwitz ermordet. Die Tagebücher der studierten Juristin geben einen bewegenden Einblick in die Selbstfindung einer hochbegabten und vor Lebensfreude sprühenden Frau, welche die fortschreitende Knechtung durch die Nazi-Besetzung miterlebt und reflektiert hat. Politisch hellwach gehen spirituelle Entwicklung und soziales Engagement bei ihr Hand in Hand und werden eindrücklich beschrieben. Zunächst als freiwillige Sozialarbeiterin im Auffanglager Westerbork engagiert, wurde sie Mitte 1943 dort mit ihrer Familie inhaftiert bis zur Deportation am 7. September 1943. Ihre Tagebücher sind wie die der jüngeren Anne Frank und doch ganz anders. Sie stellen ein großes Dokument jüdischer Menschlichkeit dar und sind bis zuletzt ohne jeden Hass und voll Zuversicht. Entschieden und klar zeigt sich darin die Hoffnung auf ein versöhntes Leben nach dem Krieg.

 

Der Eintritt kostet 5 Euro, ermäßigt 3 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr. An der Abendkasse kostet der Eintritt 8 Euro, ermäßigt 6 Euro. Karten gibt es im Vorverkauf bei:   Tourist-Information Wiesbaden, Marktplatz 1, Telefon (0611) 1729930; TicketBox in der Wiesbadener Galeria Kaufhof, Kirchgasse 28, Telefon (0611) 304808 und online unter www.wiesbaden.de/literaturhaus. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.wiesbaden.de/literaturhaus.

 

 

10 Jahre NEW YORK GOSPEL STARS

Die große Jubiläumstournee 2017/2018

 

Gospelfans in ganz Deutschland dürfen sich auf die ultimative Jubiläumstournee freuen.
Die NEW YORK GOSPEL STARS kommen im zehnten Jahr in Folge auf große Deutschlandtournee und stehen passend zu der Tournee zu zehnt auf der Bühne.
Mit ihrer unverwechselbaren Präsenz und ihrer einzigartigen Stimmgewalt begeisterten die NEW YORK GOSPEL STARS in den letzten Jahren hunderttausende Zuhörer deutschlandweit.

 

Die wohl beliebteste und erfolgreichste Gospel-Formation trägt ihren Namen aus gutem Grund. Denn wer die sympathischen New Yorker erlebt hat, weiß, auf der Bühne stehen echte Stars. Wie die Stadt New York selbst, zeigen die Künstler einen immensen Facettenreichtum.

NYGS-NEU-PS-KLEIN1


Fester Bestandteil der NEW YORK GOSPEL STARS ist die musikalische und rhythmische Unterstützung durch Piano und Schlagzeug.

 

Das Ergebnis sind beliebte und bekannte Gospel-Klassiker die die NEW YORK GOSPEL STARS zu Gehör bringen.Das Markenzeichen des Chores ist die enorme Ausdrucksstärke.

Grammy-Preisträger Craig Wiggins ist bereits seit zehn Jahren Chorleiter der NEW YORK GOSPEL STARS und erhebt sowohl an seinen Chor, als auch an sich selbst den höchsten Anspruch.
Wer ein Konzert der NEW YORK GOSPEL STARS besucht, den erwartet ein Abend voller Emotionen, Spiritualität und mitreißender Kraft, bei dem geklatscht und gesungen wird. Beeinflusst wird dies nicht zuletzt durch die wohl durchdachte Auswahl der interpretierten Stücke, denn auch in diesem Jahr haben die NEW YORK GOSPEL STARS wieder eine perfekte Mischung aus klassischem Gospel, Jazz, Soul und R’n’B im Gepäck.
Erleben Sie unvergessliche Momente mit Songs wie „Amazing Grace“, „He`sGot The Whole World In His Hand“, „Kumbaya“ oder auch „Oh Happy Day“. Lassen Sie sich von diesem wundervollen Zusammenspiel von Rhythmus, Stimme, Spaß und Lebensfreude verzaubern.
Mi, 17.01.2018Wiesbaden – Ringkirche
19:00 Einlass 20:00 Beginn

 

Sichern Sie sich jetzt Ihre Tickets für27,95 € unter www.lb-events.de, telefonisch unter
0234-9471940 und an allen bekannten VVK-Stellen.

   

Neue Straßenreinigungssatzung: Gebührenbescheide

Die ELW informieren darüber, dass sich aufgrund der umfangreichen Änderungen durch die am 21. Dezember 2017 von der Stadtverordnetenversammlung beschlossene neue Straßenreinigungssatzung, die Erstellung der Gebührenbescheide in diesem Jahr verschiebt.

 

Die Bescheide für die Abfall-, Niederschlagswasser- und Straßenreinigungsgebühren werden voraussichtlich am 22. Januar 2018 versandt – im Einzelfall kann die Bearbeitung auch länger dauern. Da sich die Reinigungsklasse in vielen Wiesbadener Straßen ändert, bitten die ELW die Grundstückseigentümer darum, sich darüber zu informieren, um gegebenenfalls die neu hinzugekommene Anliegerreinigungspflichten wahrzunehmen bzw. einen Dritten (Mieter, private Reinigungsunternehmen) damit zu beauftragen.

 

Welcher Reinigungsklasse bzw. welchen Reinigungsklassen (Eckgrundstück) die Straßen zugeordnet sind, steht in der neuen Straßenreinigungssatzung – einsehbar im Internet unter www.wiesbaden.de (Rubrik „Rathaus“ / Stadtrecht) oder unter www.elw.de (Rubrik „Die ELW“ / Satzungen).

 

 

Stadtwald, Parks und Friedhöfe während des Sturms nicht betreten

Angesichts der Beobachtung, dass sich trotz des derzeit stürmischen Wetters Personen im Stadtwald aufhalten, weist das Grünflächenamt darauf hin, dass bei Starkwind und Böen Flächen mit Bäumen im Interesse der eigenen Sicherheit gemieden werden sollten. Dies betrifft neben dem Stadtwald auch Waldränder, Parks, Straßenbäume, Grünflächen und Friedhöfe.

 

Aufgrund der derzeitigen Wetterlage bleiben der Friedhof Dotzheim und der Nordfriedhof bis einschließlich Donnerstag, 4. Januar, geschlossen. Das Grünflächenamt bittet darum, auch noch einige Tage nach Sturmereignissen achtsam über Friedhöfe oder durch Grünflächen und Parks zu gehen, da auch dann noch Äste herunterfallen könnten. Ebenfalls muss damit gerechnet werden, dass Wander- und Forstwege durch umgefallene Bäume versperrt sind und es einige Tage dauern kann, bis diese wieder geräumt sind.

   

Seite 6 von 53












Webdesign by Webgau.de | Support by Forum | XHTML & CSS Valide

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Wenn Sie mehr ehrfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Informationen zum Datenschutz.

Ich akzeptiere Cookies dieser Webseite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk